Stadtauswahl ...bitte Anfangsbuchstabe wählen
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M
N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Die größten Städte
Berlin | München | Hamburg | Köln | Frankfurt | Stuttgart | Dortmund | Essen | Düsseldorf | Bremen |

Die beliebtesten Weihnachtsmärkte
Berlin | München | Hamburg | Köln

Die größten Weihnachtsmärkte
Berlin | München | Hamburg | Köln





Weihnachtsmarkt in Bremen

Folgenden Weihnachtsmarkt in Bremen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank für Weihnachtsmärkte gefunden:

POL-HB: Nr.: 0760 - Die Polizei Bremen zieht Bilanz | Pressemitteilung Polizei Bremen
Bremen (ots) --
Ort:
Bremen-Stadtgebiet
Zeit:
Dezember 2016 Wie bereits in der Pressemitteilung Nummer 0752 berichtet, zieht die Polizei Bremen insgesamt eine positive Bilanz der diesjährigen Weihnachtsmärkte im Bremer Stadtgebiet. Insgesamt herrschte eine friedliche und weihnachtliche Stimmung unter den Besuchern. Auch das Resümee der Festtage über Weihnachten kann unter einem positiven Aspekt gesehen werden. Trotz der hohen Alltagsbelastung kam es zu keinen spektakulären Fällen und herausragenden Gewaltdelikten. Über die Festtage vergab das Lagezentrum der Polizei Bremen rund 800 Einsätze im Bremer Stadtgebiet an die Einsatzkräfte. Im Vergleich dazu wurden am vorherigen Wochenende rund 1000 Einsätzen verzeichnet. Ein Schwerpunkt der Einsätze lag wie erwartet in der Weihnachtswoche beim Wohnungseinbruch. Während insgesamt die Einbruchszahlen leicht zurückgingen, gab es im Bremer Ostentrotz Gestellung von Einbrechern auf frischer Tat einen Anstieg in diesem Deliktsfeld. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage. Dort wird morgen das Einbruchsradar aktualisiert. Der Leiter der Direktion Einsatz - Leitender Polizeidirektor Rainer Zottmann - dankt allen Polizeikräften für ihr umsichtiges Vorgehen und engagiertes Einschreiten.
Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Pressestelle

Telefon: 0421/362 12114

Fax: 0421/362 3749

pressestelle@polizei.bremen.de

http://www.polizei.bremen.de

http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Bremen
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

PM vom 28.12.2016 für Bremen


POL-HB: Nr. 752: --Vorläufige Bilanz Weihnachtsmarkt und Schlachtezauber 2016-- | Pressemitteilung Polizei Bremen
Bremen (ots) -Ort:
Bremen-Stadtgebiet
Zeit:
Dezember 2016 Auch wenn die Weihnachtsmärkte noch ein paar Stunden geöffnet sind, wagt die Polizei Bremen eine vorläufige Bilanz: Der Bremer Weihnachtsmarkt erfreute sich auch in diesem Jahr wieder über hohes Besucheraufkommen. Gerade an den Wochenenden war der Markt stark frequentiert. Die eingesetzten Polizisten und die Veranstalter berichteten von einer insgesamt friedlichen und weihnachtlichen Stimmung der Besucher untereinander. Das abgestimmte Sicherheitskonzept der Veranstalter (unter anderem dem Einsatz von privatem Sicherheitsdienst) und der Polizei Bremen stellte sich als erfolgreich heraus. Es wurden bislang nur sehr wenige Sachverhalte bekannt, die zu Strafanzeigen führten. Zu nennen sind dabei insbesondere die bereits berichteten die Einbrüche in die Marktstände. Eine besondere Situation stellten zweifelsohne die Ereignisse in Berlin dar, deren Auswirkungen auch auf dem Bremer Weihnachtsmarkt deutlich wurden. Gerade die Steigerung der Präsenzmaßnahmen stieß bei den Bürgerinnen und Bürgern auf Akzeptanz. Die eingesetzten Polizisten erhielten viel Lob und Zuspruch für ihr Auftreten und die besonnene Durchführung der besonderen Maßnahmen. Nach dem Weihnachtsfest wird die Polizei Bremen eine gesonderte Bilanz zum Weihnachtsmarktverlauf sowie den anschließenden Festtagen veröffentlichen.
Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Pressestelle

Telefon: 0421/362 12114

Fax: 0421/362 3749

pressestelle@polizei.bremen.de

http://www.polizei.bremen.de

http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Bremen
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

PM vom 24.12.2016 für Bremen


POL-HB: Nr.: 0739 --Demos, Fußball und der Weihnachtsmarkt-- | Pressemitteilung Polizei Bremen
Bremen (ots) -
- Ort:
Bremen
Zeit:
17.12.16, 14 - 18.30 Uhr Die Polizei Bremen begleitete heute neben der Alltagslage zwei Demonstrationen, ein Fußballbundesligaspiel und den gut besuchten Weihnachtsmarkt. Es kam zu keinen größeren Auseinandersetzungen. Im Viertel nahmen um 15 Uhr etwa 80 Personen an einem einstündigen Aufzug unter dem Motto "Tag der kurdischen Flagge" teil. Er endete am Ziegenmarkt und verlief friedlich. 60 Teilnehmer einer weiteren Kundgebung wollten gegen die Isolationshaft von Öcalan demonstrieren. Sie trafen sich zeitgleich am Hillmannplatz. Anschließend hatte die Gruppe eigentlich vor, durch die Innenstadt bis zum Zielort Am Brill zu laufen. Aufgrund der geringen Personenzahl verzichtete der Veranstalter auf den Aufzug und beendete die Demo um 16 Uhr. Zwei 18 und 46 Jahre alte Männer riefen verbotene PKK-Parolen und verstießen damit gegen Beschränkungen des Stadtamtes. Gegen Sie wird nun wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt. Zu dem Fußballspiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln reisten viele Gästefans mit der Bahn an. Da das Stadtamt ein Fanmarschverbot ausgesprochen hatte, wurden die Anhänger aus der Domstadt mit Shuttle-Bussen zum Stadion gebracht und von der Polizei geleitet. Die Einsatzkräfte hatten es heute auch mit gut 500 gewaltbereiten / gewaltgeneigten Personen aus dem Umfeld beider Vereine zu tun. Vor und nach der Partie kam es zu der ein oder anderen fußballtypischen Straftat. Mehrere Bremer Fans wollten einem Kölner Anhänger den Schal entreißen, konnten aber von der Polizei gestellt werden. Bei einem Besucher wurden Drogen gefunden und sichergestellt und gegen einen Mann wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er warf außerhalb des Stadions mit einer Getränkedose auf jemanden. Insgesamt ging das Sicherheitskonzept der Polizei auf. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind keine größeren Auseinandersetzungen bekannt. Die Polizei Bremen erhielt bei den Einsätzen Unterstützung von auswärtigen Polizeieinheiten aus Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.
Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Pressestelle

Nils Matthiesen

Telefon: 0421 361-12114

pressestelle@polizei.bremen.de

http://www.polizei.bremen.de

http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Bremen
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

PM vom 18.12.2016 für Bremen


POL-HB: Nr.: 0724 - Ein starkes Team | Pressemitteilung Polizei Bremen
Bremen (ots) --
Ort:
Bremen-Altstadt, Haltestelle Schüsselkorb
Zeit:
08.12.2016, 16:30 Uhr Am helllichten Tag und offensichtlich grundlos wurde gestern Nachmiitag ein Mann Opfer einer Straftat. Durch mehrere Passanten erfuhr er dann aber Hilfe und der Täter, dass er an diesem Tag wohl besser Zuhause geblieben wäre. Der 60 Jahre alte Bremer befand sich auf dem Weg zum Einkaufen, als er plötzlich durch mehrere Tritte hinterrücks zu Boden gebracht wurde. Benommen und hilflos kamen ihm viele, aufmerksame und hilfsbereite Bürger zu Hilfe. Während sich eine Gruppe um den am Boden liegenden Mann kümmerte und einen Rettungswagen anforderte, nahm eine andere Gruppe von jungen Soldaten, die den Weihnachtsmarkt besuchen wollten, die Verfolgung des Täters auf. Sie riefen über Notruf die Polizei an und gaben laufend ihren Standort durch. Ihnen gelang es den Täter einzuholen und bis zu dem Eintreffen der Polizei festzuhalten. Das Opfer wurde versorgt und konnte nach kurzer Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Beweggründe des 30 Jahre alten Tatverdächtigen konnten noch nicht abschließend ermittelt werden. Schnelles Handeln und Zivilcourage haben dazu geführt, dass dem Opfer schnell geholfen und der Täter dingfest gemacht werden konnte. Hier wurde ganz im Sinne der "Aktion-tu-was" Initiative der Polizei Bremen gehandelt. Hinsehen statt Wegschauen, Engagement statt Gleichgültigkeit.
Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Pressestelle

Telefon: 0421/362 12114

Fax: 0421/362 3749

pressestelle@polizei.bremen.de

http://www.polizei.bremen.de

http://www.polizei-beratung.de
Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Bremen
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

PM vom 10.12.2016 für Bremen


Bremer Weihnachtsmarkt
Es wird weihnachtlich in Bremen
Bremer Weihnachtsmarkt beginnt drei Tage früher

Drei Tage früher als bisher üblich beginnt der Bremer Weihnachtsmarkt. Schon ab Montag, 23. November lädt der Markt in der Bremer Innenstadt zum Schlemmen und Shoppen ein. Besucher aus nah und fern sind sich einig, er ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Rund um das Bremer Rathaus, den Roland und die Stadtmusikanten entsteht ein zauberhaftes Dorf aus Ständen, Buden und Imbissen, die die Vorfreude auf das Fest der Liebe steigern. Fast 200 Stände versetzen Groß und Klein, Alt und Jung in vorweihnachtliche Stimmung. Kunsthandwerk, Pralinen, Wollwaren oder Kerzen – der Weihnachtsmarkt bietet Besuchern jede Menge Inspirationen für die Geschenke unter dem Tannenbaum.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt mit einer Feierstunde im St. Petri Dom am Montag, 23. November um 16 Uhr. Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Dompastorin Ingrid Witte begrüßen in ihren Ansprachen die Gäste und läuten die Adventszeit ein. Musikalisch umrahmt das Eröffnungsprogramm der Knabenchor der Unser Lieben Frauen Kirche. Der Eintritt ist frei. Zum offiziellen Start für 31 Tage Weihnachtsmarkt werden im Anschluss die Lichter des großen Tannenbaums vor der Bürgerschaft eingeschaltet.

Längere Öffnungszeiten am Samstag

An allen Advent-Samstagen haben die Geschäfte der Bremer Innenstadt bis 22 Uhr geöffnet und laden zum entspannten Shopping ein. Auch der Weihnachtsmarkt verlängert an diesen Tagen seine Öffnungszeit und bleibt ebenfalls bis 22 Uhr geöffnet.

Der Dom erstrahlt

Ein besonderes Highlight zum Weihnachtsmarkt 2014 war die Illumination des Domes. Deswegen laden die Marktbetreiber auch in diesem Jahr wieder zu der besonderen Lichtshow ein. Der Dom erstrahlt am Freitag, 4. und 11. Dezember jeweils um 18, 19 und um 20 Uhr. Dann werden die beiden Domtürme ein Farbenspiel zeigen, und Laser zeichnen winterlich-weihnachtliche Motive an das Gebäude. Die passende Musik sorgt für den perfekten Zauber.

Kein Weihnachtsmarkt ohne Weihnachtsmann

Einen Tag nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes hält der Weihnachtsmann Einzug in Bremen. Er nimmt sich jeden Tag um 16 Uhr auf der Bühne, die auf dem Hanseatenhof steht, Zeit für große und kleine Kinder. Wer ein Lied singt oder ein Gedicht aufsagen kann, der bekommt eine kleines Dankeschön. Danach wandert er über den Markt bis zum großen Tannenbaum vor der Bürgerschaft, wo er um 17 Uhr eine Geschichte vorlesen wird.

Bremer Weihnachtsmarkt:

23. November – 23. Dezember 2015

in der Bremer Innenstadt
PM vom 20.11.2015 für Bremen



Es wurden leider keine aktuellen Termine 2014 für einen Weihnachtsmarkt in Bremen gefunden.







Es wurden leider keine aktuellen Termine 2013 für einen Weihnachtsmarkt in Bremen gefunden.







Es wurden leider keine aktuellen Termine 2012 für einen Weihnachtsmarkt in Bremen gefunden.







Es wurden leider keine aktuellen Termine 2011 für einen Weihnachtsmarkt in Bremen gefunden.





Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, wo und wann in Bremen Weihnachtsmärkte stattgefunden haben:
Keine vergangenen Weihnachtsmärkte in Bremen im Archiv gefunden


Städte in der Nähe von :
weyhe (11.5km), stuhr (12.9km), lilienthal (13km), ritterhude (15km), delmenhorst (18.7km), syke (20.2km), osterholz-scharmbeck (21.1km), bassum (24.2km), oyten (27km),



Die letzten Suchanfragen für Bremen:
Weihnachtsmärkte Bremen, Weihnachtsmarkt Bremen, Weihnachten Bremen, Adventsshopping Bremen,Einkaufen Bremen Advent,